Bericht zum Regionaltreffen des werte[netzwerks] Hannover am 01.12.2011

Am 01.12.2011 fand ein weiteres Treffen des werte[netzwerk] Gruppe Hannover statt. Thema der Regionalgruppe an diesem Abend: "Für Werte hab ich jetzt gar keine Zeit".

Klaus Dannenberg startete den Abend mit einer persönlichen Begrüßung aller Anwesenden.

"Für Werte hab ich jetzt gar keine Zeit"

Sodann führte Frau Martina Köhlhoff mit Impulsreferaten in den ersten und zweiten Teil des Abends ein.

Im ersten Teil ging es um das universelle Gesetz: "Das Innen spiegelt sich im Außen": Dein Umfeld ist stets nur ein Spiegelbild dessen, wie du dich selbst siehst bzw. behandelst. Deine Umgebung schätzt dich nur in dem Maße wert, wie auch du dich wertschätzt. Ebenso hört dein Umfeld dir nur in dem Maße zu, wie auch du dir selbst zuhörst. Dies wurde den Zuhörern u.a. auch am Beispiel von Körpersprache verdeutlicht.

Wir können nun weiter von anderen verlangen, dass sie uns besser behandeln, oder wir können beginnen, unser Leben stärker selbst in die Hand zu nehmen. Von deiner "Aus-strahlung" hängt ab, was anderen zu dir "ein-fällt". Dies bestimmst zum größten Teil du selbst. Und - ist es so schwer, dich selbst zu coachen? Auf dich selbst und deine Ausstrahlung kannst du rund um die Uhr einwirken!

Im zweiten Teil des Abends ging Frau Köhlhoff auf das Wirken von "Verstand" und "Bauchgefühl" ein: Der Verstand kann Gelerntes wiedergeben bzw. Dinge anhand von gespeicherten Informationen neu berechnen oder auch “be-werten“. Er ist damit der Festplatte eines Computers ähnlich. Das Bauchgefühl hingegen wird von einem „göttlichen“ bzw. dem universellen Allwissen mit Informationen versorgt. Die Frage ist nun: Wem vertrauen wir unser Leben an, einem „Computer“ oder mehr der allwissenden Weisheit? Wie sich der Verstand leiser und das Bauchgefühl lauter stellen lässt, dazu gibt die Referentin den Anwesenden dienliche Hinweise.

Dass dieses Thema zu einer sehr interessanten, lebhaften -und kontroversen Diskussion herausforderte, versteht sich von selbst. Was blieb, war ein spannender, anregender Abend, der einen Teil der Wirklichkeit -„das was wirkt“- unseres menschlichen Seins beleuchtet hat. Werte leben mit Sinn und Verstand –so hieß der Untertitel dieses Abends. Dem „Bauchgefühl“ oder auch dem „Herzen“ kommt dabei offenbar eine Bedeutung zu, die der Verstand bisweilen nur sehr schwer „be-greifen“ kann.

Bei munteren Gesprächen sorgte in den Pausen ein überaus leckerer Imbiss für das leibliche Wohlergehen. Die Räumlichkeit mitten in Hannover im Hause Dr. Mußmann, Schladitz & Partner zeigte sich als ideale Lösung und steht uns auch in 2012 zur Verfügung. Michael Wilken und seinen Partnern herzlichen Dank für diese Möglichkeit! - Für das Jahr 2012 sind 3 weitere Vortragsabende mit unterschiedlichen Themen und Referenten vorgesehen.

Carl-Wilhelm Bodenstein-Dresler