Zukunftsfähig wirtschaften und leben

Der 11. Wilhelmshöher Impuls im Haus der Kirche steht an. Am 04.09.2019 werden Fragen nach Nachhaltigkeit gestellt und diskutiert, wie zukunftsfähiges Wirtschaften aussehen kann.

11. Wilhelmshöher ImpulsAngesichts der vielfältigen Überschreitungen der planetaren Grenzen steht die Zukunftsfähigkeit unseres Lebens und Wirtschaftens auf dem Spiel. "Es ist höchste Zeit, dass die Menschheit Wege findet, innerhalb der ökologischen und sozialen Grenzen unseres Planeten zu leben. 'Weiter so' geht nicht. Vielmehr müssen jetzt die Weichen für eine Transformation zu einem nachhaltigen Leben für alle gestellt werden" - so mahnt die Evangelische Kirche in Deutschland in ihrem 2018 veröffentlichten Impulspapier zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen.

In der Umsetzung stellen sich aber viele Fragen:

  • Welche Rahmenbedingungen sind für eine anstehende gesellschaftliche Transformation nötig?
  • Was gewinnen wir durch ein nachhaltiges Leben und Wirtschaften?
  • Was ist die besondere Verantwortung der Kirchen und Unternehmen?
  • Wie sieht ein „Business sustainability 3.0“ aus?

Dr. Ruth Gütter wird die Bedeutung der 2015 verabschiedeten Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen für die Zivilgesellschaft und die Kirche darstellen. Dr. Christoph Brüssel stellt die besondere Verantwortung der Wirtschaft im Kontext dieser internationalen politischen Zielsetzungen in den Fokus seiner Ausführungen. Miteinander und mit Ihnen kommen sie ins Gespräch über diese hochbrisanten Themen.

Weitere Details zu Zeiten, Programm, Kosten und Anmeldemöglichkeiten entnehmen Sie bitte dem offiziellen Flyer.